No-Legida-Demo

Ich war heute auf einer Anti-Pegida-Demo in Leipzig.
Hier der Liveticker der LVZ:

http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/live-ticker-tausende-zu-legida-aufmarsch-und-gegendemonstrationen-in-leipzig-erwartet/r-legida-und-proteste-a-270042.html

Kurz nachdem wir die ersten Ausläufer des Gegenzuges gefunden hatten tauchten auch schon die ersten geistreichen Plakate auf:

IMG_0001

IMG_0004

Teilweise waren diese direkt auf den Rücken geklebt und meistens auch ziemlich humorvoll (Es lebe das Känguru!!!):

IMG_0003

“POGEDA: Potterfans gegen Drogenmissbrauch in Askaban”
”LEGIDA: Lecker Essen Gegen Idiotisierung des Abendlandes”

IMG_0005IMG_0006

Irgendwann kurz nach der Zwischenkundgebung in der Nähe vom Augustusplatz bleibt die Demo schließlich stehen. Aus Gründen haben etwa 50 Leute eine Sitzblockade errichtet und diese wechseln alle paar Minute die Straßenseite. Jedesmal erfolgt der Seitenwechsel unter großem Jubel. Zwischendurch “singt” ein Demonstrant auf einem Pfosten “We will rock you” und stiftet die Menge zu einer rhythmischen Antwort an. Das große Problem in diesem Moment: Der Weg zum Ziel dieser Demonstration am Waldplatz ist sowohl von Polizei, Sitzblockade und wahrscheinlich auch der Legida blockiert.

Irgendwann kommen aus der Richtung der Sitzblockade ein paar als Piratenclowns bekleidete Leute und nehmen eine Menge Leute mit. Der oder die Anführerin der Clowns hat eine interessante Quietschstimme. Nach einiger Überlegung gehen wir hinterher in eine Seitenstraße in der Hoffnung, so zum Waldplatz zu kommen. In der Seitenstraße scheint weniger gut von der Polizei abgeriegelt worden zu sein. Wir glauben, Leute von der Legida-Demonstration sehen zu können und gehen darauf zu (wir wollen nur mal gucken wie solche Leute in Echt aussehen).

Kurz darauf gibt es einen riesigen Knall und Geschrei. Was ist los? Nur ein riesiger Böller oder schlimmeres? Ein wenig Panik greift um sich. Mein kleines Grüppchen fängt an zurückzurennen. Um sie nicht zu verlieren laufe ich hinterher, auch wenn ich mir eigentlich nach fasziniert Starren ist. Aber es war wohl doch die bessere Idee da weg zu kommen.

IMG_0011

Am Ende der Straße steigt Rauch auf und es ertönen Geräusche, die mich ein wenig an den Film “Cloverfield” erinnern. In Wirklichkeit werden Mülleimer und –container umgestoßen und angezündet. Bald kriecht der giftige Rauch auf uns zu. Polizeibusse rücken an, tun aber nichts außer bald umzukehren. In einer Seitengasse ertönen via Megaphon Informationen, wie man von hier aus noch zur Endkundgebung kommt. Es wurde sogar ein Infotelefon eingerichtet. Man könne aber auch noch an anderer Stelle “Unterstützung” gegen die Legida leisten. Wir beschließen, dass wir jetzt nicht unbedingt ausreichend pyromanisch, aggressiv oder sonstig kriminell veranlagt sind und treten den Rückzug an.

Es reicht, dass wir bis zu einem gewissen Punkt friedlich über zehn mal so viele Gegendemonstranten aufgetrieben hat. Das ist ein Statement!
Schade, dass so viele Leute immer noch ihre Argumente nur über die Faust geltend machen können (ich weiß aber nicht, wer da nun was angefangen hat).

Peace!

Tinschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.